Wer schlecht geschlafen, lange am Computer gearbeitet hat oder häufig gestresst ist, kennt sie – Verspannungen. Woher Verspannungen kommen können und was Sie und Cannabidiol dagegen tun können, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Junge Frau arbeitet am Laptop und greift mit schmerzerfülltem Gesichtsausdruck mit beiden Händen auf ihre verspannten Schultern.

Was ist eine Verspannung?

Eine Verspannung ist eine schmerzhafte Verhärtung von Muskeln, die zumeist im Nacken- und/oder Schulterbereich auftritt. Die Verhärtung ist von außen meist in Form von verhärteten Knoten oder Strängen spürbar.

 

Wie entstehen Verspannungen?

Verspannungen entstehen, wenn der Muskeltonus über einen längeren Zeitraum erhöht ist. Die Gründe für die Tonuserhöhung des Muskels können jedoch sehr vielseitig sein.

Fehlhaltung und Überanstrengung

Häufig sind Personen, die vorwiegend sitzende Tätigkeiten am Computer ausführen von Verspannungen betroffen. Schuld daran kann eine falsche Sitzposition oder eine fehlerhafte Haltung (z.B. falsche Kopfhaltung bei ungünstiger Bildschirmhöhe) am Schreibtisch sein. Aber auch eine Überbelastung der Muskeln beim Sport oder bei körperlich anstrengender Arbeit kann zu Verspannungen führen.

Darüber hinaus können die schmerzhaften Verhärtungen der Muskeln während der Erholungsphase des Körpers entstehen, und zwar dann, wenn der Mensch die Nacht in einer schlechten Schlafposition verbracht hat.

Die psychische Gesundheit

Ist die Psyche angespannt, so kann sich diese Anspannung durch ein Verkrampfen der Muskeln äußern. So können Stress, Angst oder Depressionen ebenfalls ursächlich für muskuläre Verspannungen sein.

Die körperliche Gesundheit

Verletzungen, Traumata, Operationen und verschiedenste Erkrankungen können ebenfalls ursächlich für Verspannungen der Muskulatur sein. Kommt es zum Beispiel in Folge einer Verletzung oder einer Erkrankung zu Schmerzen, wird oftmals eine Schonhaltung eingenommen. Der länger andauernde Verbleib in dieser unnatürlichen Position kann zu einer Verspannung führen.

Zusammengefasst sind Verspannungen zumeist auf folgende Ursache zurückzuführen:

  • Fehlhaltung (zum Beispiel beim Schlafen oder am Arbeitsplatz)
  • Überanstrengung der Muskeln (Sport oder körperlich anstrengende Arbeiten)
  • Psychische und körperliche Gesundheit (Angst, Schmerz, Stress, …)

 

Wie kann man CBD bei Verspannungen anwenden?

Sollte die Ursache nicht klar sein oder sollte die Verspannung länger anhalten, möchten wir Ihnen jedenfalls raten, sich vertrauensvoll an Ihren Arzt zu wenden.

Was Sie neben einem Besuch beim Spezialisten gegen Verspannungen tun können, verraten wir Ihnen hier.

Bewegung

Die Mobilisierung der Muskeln kann Verspannungen nicht nur lindern, sondern ihnen auch vorbeugen. Stärken Sie Ihre Muskeln also regelmäßig in Form eines individuell angepassten Krafttrainings. Eine gestärkte Muskulatur sorgt automatisch für eine aufrechte und gesunde Körperhaltung.

Bewegung mit CBD

CBD wird unter Sportlern immer populärer. Welche Vorteile der Einsatz von CBD für Sportler bedeuten könnte, wird bereits erforscht. Laut einem Review von Gamelin et al (2020), deuten präklinische Studien darauf hin, dass CBD aufgrund seiner entzündungshemmenden, schmerzlindernden, angstlösenden und neuroprotektiven Eigenschaften sowie seines Einflusses auf den Schlaf-Wach-Rhythmus für Sportler nützlich sein könnte [1].

Lesen Sie mehr darüber in unserem Magazinbeitrag „CBD & Sport – Regeneration, Muskelkater und Gelenkschmerzen“.

Wärme

Wärme kann bei schmerzhaften Muskelverspannungen wahre Wunder wirken. Sie fördert die Durchblutung und stellt eine optimale Versorgung des Gewebes sicher.

Wärmeanwendungen und CBD

Für Wärmeanwendungen zu Hause haben sich Wärmpflaster, heiße Duschen oder Bäder, Wärmflaschen und Körnerkissen bewährt. Körnerkissen sind zum Beispiel mit Kirschkernen gefüllt und können im Ofen oder auch in der Mikrowelle erwärmt werden. Anschließend kann das erwärmte Kissen dort platziert werden, wo sich die Verspannung manifestiert hat. Für maximalen Wohlfühleffekt können Körnerkissen zusätzlich mit CBD Aromaölen beträufelt werden.

Warme Bäder können Sie mit verschiedensten Badezusätzen und natürlichen Extrakten genießen. Für maximale Entspannung können Sie Ihrem Badewasser auch ein paar Tropfen CBD Öl hinzufügen. Damit Ihre Haut nach einem ausgedehnten Vollbad mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird, können Sie Ihre Wärmeanwendung mit CBD zum Beispiel mit unserer Daily Care CBD Infused Body Lotion abschließen.

Nahaufnahme Nacken, Frau massiert beidhändig Nackenmuskulatur

Massagen

Eine beliebte und klassische Methode, um Verspannungen zu lösen, ist die Massage. Instinktiv greift der Mensch bei Verspannungen an schmerzende Punkte und drückt, zieht oder streicht über die verhärtete Stelle. Und das macht Sinn. Denn Massagen stimulieren das Gewebe, lockern die Muskulatur und regen die Durchblutung an.

Tipp: Mit CBD Öl wird die Massage zur einem wohltuenden Dufterlebnis für alle Sinne.

Entspannung für Körper, Geist und Seele

Wie zuvor beschrieben, kann auch psychische Anspannung ein Auslöser für muskuläre Verspannungen sein. Um dem entgegenzuwirken, bieten sich Entspannungstechniken wie Yoga und Meditation an. Gönnen Sie sich bei Verspannungen daher eine Auszeit und sorgen Sie für entspannte Momente in Ihrem Alltag.

Tipp: Bringen Sie Ihren Körper wieder in ein harmonisches Gleichgewicht und entdecken Sie die Kombination aus CBD und Yoga für eine neue Art des Relaxens.

 

Kann CBD bei Verspannungen helfen? – Wenn die Angst im Nacken sitzt

Verspannungen sind oftmals Begleiterscheinungen von andauernder psychischer Anspannung und Stress. So hat die Redewendung „Die Angst sitzt in mir Nacken“ wohl auch einen medizinischen Hintergrund.

Könnte CBD hier Abhilfe schaffen?

CBD werden beruhigende Eigenschaften nachgesagt und Studien geben erste Hinweise darauf, dass CBD einen entspannenden Effekt auf das Nervensystem haben könnte. So ergab eine retrospektive Studie mit 103 Teilnehmern, dass CBD möglicherweise über Eigenschaften verfügt, von denen Menschen mit Angstbedingten Erkrankungen profitieren könnten. Auch ein positiver Einfluss auf die Schlafqualität konnte im Rahmen dieser Studie zumindest kurzzeitig festgestellt werden [2]. CBD könnte künftig also möglicherweise auch eine Rolle bei Verspannungen spielen, die durch Ängste und psychische Anspannung bedingt sind. Die Forschung ist hier jedoch noch längst nicht abgeschlossen und die Ergebnisse der Studie liefern vorerst nur Hinweise auf einen potenziellen Benefit, der nun im Rahmen weiterer klinischer Studien erforscht werden müsste.

 

Fazit

Verspannungen können unterschiedlichste Ursachen haben. Neben einem Besuch beim Spezialisten gibt es einiges, das Sie tun können, um Verspannungen zu lösen und der Entstehung neuer Verspannungen vorzubeugen. CBD kann wunderbar mit warmen Bädern, Massagen und Entspannungstechniken kombiniert werden. Ob CBD einen direkten Einfluss auf psychisch-bedingte Verspannungen hat, muss erst im Rahmen klinischer Studien untersucht werden.

 

*Für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen wir keine Haftung.

 

Referenzen
[1] Gamelin, F. X., Cuvelier, G., Mendes, A., Aucouturier, J., Berthoin, S., Di Marzo, V., & Heyman, E. (2020). Cannabidiol in sport: Ergogenic or else?. Pharmacological research, 156, 104764. https://doi.org/10.1016/j.phrs.2020.104764

 

[2] Shannon, S., Lewis, N., Lee, H., & Hughes, S. (2019). Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. The Permanente journal, 23, 18–041.